Nach der Installation eines Programms findet man dieses in der Regel auch im Windows 10 Startmenü wieder. Allerdings gibt es auch Programme, die gar nicht installiert werden. Beispielsweise kleine Tools, oder sogenannte Standalone-Versionen von Programmen.

Anzeige:

Um diese zu öffnen muss man in den Ordner wechseln, in welchem die ausführbare Datei gespeichert ist und muss diese anklicken. Allerdings lassen sich auch Programme die nicht installiert werden einfach und schnell dem Windows 10 Startmenü hinzufügen.

Nicht nur das. Es lässt sich zu jeder Datei eine Verknüpfung im Startmenü erstellen. So kann man beispielsweise einen Startmenüeintrag für eine Webseite, oder eine Excel-Datei erstellen.

Einen eigenen Startmenüeintrag erstellen

Um eine Verknüpfung zu einem beliebigen Programm, oder Datei im Windows 10 Startmenü zu erstellen müssen folgende Schritte vorgenommen werden.

  • Ausführen-Dialog öffnen, mit der Tastenkombination Windows + R
  • Im Ausführen-Dialogfeld den Befehl shell:programs eingeben.
  • Es öffnet sich ein Explorer-Fenster mit dem Ordner c:\Users\USERNAME\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\\Start Menu\Programs. Hier muss die Verknüpfung zum gewünschten Programm angelegt werden.

Der einfachste Weg eine Verknüpfung zu einem Programm anzulegen ist, dieses mit der rechten Maustaste in das Explorer-Fenster zu ziehen, welches sich gerade geöffnet hat. Im Menü wählt man dann den Punkt “Verknüpfungen hier erstellen”

Eigenen Startmenüeintrag erstellen


 

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here