Anzeige:

Günstiges Cloud-Backup mit iDrive für PC, Handy, Synology NAS

-

Gute Backups waren mir schon immer wichtig. Und sie gewinnen immer mehr an Bedeutung, da ich immer mehr und wichtigere Daten auf unseren Geräten speichern. Bei den meisten von euch ist es wahrscheinlich ähnlich.

Das könnte dich auch interessieren ANZEIGE
NordVPN - Jetzt 68% Rabatt beim führenden VPN-Anbieter Sicher surfen und sparen. Jetzt satte 68% Rabatt auf den 2-Jahres-Plan sichern. Für deinen Computer und dein Smartphone. NordVPN
Videokurs Raspberry Pi Anleitung für Einsteiger 25 Video-Lektionen kompaktes Raspberry Pi Know-How. externer Anbieter
1 Jahr Microsoft (Office) 365 Family 6 User mit mehreren Geräten. Enthält Word, Excel, PowerPoint, Outlook und 1 TB Cloudspeicher Amazon

Das Rückgrat meiner Backupstrategie sind nach wie vor Festplatten. Sie sind günstig und jahrelang haltbar. Doch Teil einer sicheren Backupstrategie sollte auch ein Backup außer Haus sein. Am einfachsten ist es, man nutzt hierzu einen der vielen Cloud-Anbieter.

Da ein Großteil meiner Daten auf einem Synology NAS liegen, muss natürlich auch das NAS in der Lage sein, auf diesen Cloudspeicher zu sichern.

Und selbstverständlich sollte eine relativ große Datenmenge günstig und verschlüsselt gesichert werden.

Nach längerem Suchen und Testen bin ich auf IDrive gestoßen und nutze den Dienst seit einiger Zeit sehr zufrieden auf dem PC, vor allem aber als NAS Cloud Backup.

Willst du direkt zum Anbieter und keinen langen Text lesen? Hier geht’s direkt zur Homepage von IDrive*.

Anzeige:
IDrive

Features

Mit IDrive kannst du ein verschlüsseltes Online-Backup mit all deinen Geräten durchführen. Die Anzahl der Geräte in deinem Account ist dabei nicht beschränkt.

Derzeit werden drei Speichergrößen angeboten: 5GB (Gratis), 5TB und 10TB.

Allerdings können keine Unteraccounts angelegt werden, weshalb der Dienst nur eingeschränkt als Backupservice für die ganze Familie geeignet ist. Denn jeder der Zugriff auf den Account hat, beispielsweise über die Smartphone-App, der hat Zugriff auf die Backups aller Geräte.

Die eigenen Daten können auch auf einer Festplatte an IDrive geschickt werden, wenn man große Datenmengen sichern möchte und der eigene Upload zu langsam ist. Den Datenträger bekommt man von IDrive zugeschickt, anschließend werden die Daten mit einer Windows- oder Mac-Software verschlüsselt auf der Festplatte gespeichert und diese wieder an IDrive zurück geschickt. Diese Art der Sicherung ist einmal pro Jahr kostenlos. Das Wiederherstellen der Daten via Festplatte kostet hingegen 99,50 USD. Die Datenübertragung via Internet ist selbstverständlich kostenlos.

Sowohl die Datenübertragung und Speicherung der Daten erfolgt verschlüsselt.

Anzeige:

Sichert man mehrere Geräte zu IDrive, dann hat man mit allen Geräten Zugriff auf alle Backups. Fällt beispielsweise das NAS aus, können die Daten auch auf den PC wiederhergestellt werden.

Mit dem kostenlosen 5GB Account kann der Dienst ohne Risiko getestet werden.

Features in der Übersicht:

  • Beliebige Anzahl an Geräten, jedoch nur ein Benutzeraccount.
  • Viel Speicherplatz verfügbar (bis 10 TB)
  • Übertragung und Speicherung erfolgt verschlüsselt.
  • Daten können auch via Festplatte eingesendet und wiederhergestellt werden.
  • Sicherung kann in Echtzeit oder zu bestimmten Uhrzeiten erfolgen (PC, Mac)
  • Man hat mit jedem Gerät Zugriff auf alle Backups
  • Automatischer Foto-Upload vom Smartphone
  • Sicherung von Kontakten und Kalendern auf dem Smartphone

IDrive ist verfügbar für:

  • Windows & MacOS
  • Linux mit Einschränkungen (hier stehen Perl-Skripte zur Verfügung).
  • Synology NAS
  • Android
  • iphone und iPad

Preise und Tarifmodelle von IDrive

Neben der Verfügbarkeit für mein Synology NAS war natürlich der Preis ausschlaggebend für die Nutzung von IDrive. Denn die Preise sind sehr günstig und außerdem werden große Mengen an Speicherplatz zur Verfügung gestellt.

Da es regelmäßig Aktionen gibt, lohnt sich ein Blick auf die Webseite.

Derzeit gibt es folgende Preismodelle:

  • 5 GB: Gratis
  • 5 TB: 52,12 Dollar im ersten Jahr
  • 10 TB: 74,62 Dollar im ersten Jahr

Ab dem zweiten Jahr steigen die Preise auf (immer noch günstige) 69,50 USD für 5TB und 99,50 USD für 10 TB pro Jahr.

Anzeige:

Wer bereit ist direkt einen Vertrag für zwei Jahre abzuschließen, der kann nochmal ein paar Dollar sparen.

Ich habe den 5 TB Tarif für zwei Jahre für insgesamt 104,25 Dollar abgeschlossen, was derzeit etwa 88 Euro entspricht.

Das sind 5 TB Speicherplatz für umgerechnet 3,67 Euro im Monat in den ersten zwei Jahren. Und auch danach ist der Speicherplatz unschlagbar günstig. Zum normalen Tarif ohne Aktion läge der Preis bei umgerechnet ca. 5 €/Monat.

Die aktuellen Preise und Aktionen findest du auf der Webseite von IDrive*

Verschlüsselung

Ein Onlinebackup sollte immer nur verschlüsselt erfolgen. Zu groß ist ansonsten die Gefahr, dass andere Personen Zugriff auf die eigenen Daten bekommen. Neben der verschlüsselten Übertragung vom Gerät zu IDrive, werden zwei Optionen zum verschlüsselten Speichern der Daten angeboten.

Entweder werden die Daten mit dem Loginpasswort verschlüsselt, oder mit einem separaten Verschlüsselungspasswort.

Die erste Methode ist die bequemere, aber dafür auch deutlich unsicherer. Wer Zugriff auf deinen Account hat, der hat automatisch auch Zugriff auf alle Daten in den Backups. Der Vorteil ist, dass sich die Daten auch dann wiederherstellen lassen, wenn du dein Passwort verlierst. Über die Funktion zum Passwort zurücksetzen bekommst du wieder Zugriff auf den Account und die Backups.

Die zweite Methode ist deutlich sicherer und ich empfehle, auf jeden Fall das zusätzliche Verschlüsselungspasswort zu vergeben. In diesem Fall werden die Backups mit einem zweiten Passwort verschlüsselt. Erlangt eine unbefugte Person Zugriff auf den Account, hat die Person keinen Zugriff auf die Backups, da diese separat verschlüsselt sind. Der Nachteil an dieser Methode ist: Wenn du das Verschlüsselungspasswort verlierst hast du keine Chance mehr an die Backups zu kommen.

Sofern IDrive die zweite Methode fehlerfrei implementiert hat, kann niemand außer dir Zugriff auf die Backups bekommen (außer du verlierst das zusätzliche Passwort). Auch IDrive nicht. Das ist mit der ersten und einfachen Methode nicht sichergestellt.

Geschwindigkeit

IDrive wirbt mit schnellen Backups. Einerseits dadurch, dass die Backups komprimiert werden und damit Bandbreite gespart wird. Außerdem werden nur die Teile einer Datei neu hochgeladen, die sich auch verändert haben.

Anzeige:

Wie viel Bandbreite zur Verfügung gestellt wird, kann ich natürlich nur schlecht testen. Die 40 Mbit/s Upload meines DSL-Anschlusses konnte ich jedoch dauerhaft auslasten. Da habe ich bei anderen Anbietern schon schlechtere Erfahrungen gemacht.

Smartphone Backup mit iPhone oder Android

IDrive bietet eine App sowohl für das iPhone, als auch für Android-Smartphones an.

Für mich persönlich ist diese Option nicht sonderlich interessant, aber vielleicht ist es für euch nützlich.

Über die App lassen sich Fotos, die mit dem Smartphone gemacht wurden automatisch zu IDrive sichern. Außerdem können Kontakte und Kalender gesichert werden.

Am interessantesten fand ich jedoch die Möglichkeit, mit dem Smartphone auf alle Backups zugreifen zu können.

So hat man im Notfall auch am Handy Zugriff auf alle Daten, die auf einem anderen Gerät gespeichert und auf IDrive gesichert sind.

Verschlüsseltes Cloud-Backup mit Synology-NAS auf IDrive

Leider ist IDrive nicht direkt in Synology Hyper Backup integriert. Stattdessen bietet IDrive eine eigene App für Synology-NAS-Systeme an, die ebenfalls direkt über das Softwarecenter des NAS installiert werden kann.

Da Bedienung über eine auf dem NAS gehostete Webseite erfolgt, wird als Abhängigkeit zusätzlich die Synology Web Station und PHP installiert.

Anschließend kann man IDrive über die Verknüpfung in der Synology Benutzeroberfläche oder direkt über https://123.456.789.101/IDrive/index.php aufrufen.

Tatsächlich hat der Aufruf über das Icon in der Synology Benutzeroberfläche bei mit nicht funktioniert. Ich habe hier eine DynDNS-Domain konfiguriert und aus irgendeinem Grund funktionierte der Aufruf von IDrive damit nicht.

Der Aufruf über die lokale IP-Adresse klappte dafür problemlos. In jedem Fall solltest du darauf achten, dass du die Benutzeroberfläche über https aufrufst, da ansonsten die Passwörter unverschlüsselt übertragen werden.

Zuerst muss man sich mit den Zugangsdaten des SYnology NAS authentifizieren. Anschließend werden die Zugangsdaten für IDrive abgefragt.

Dann kann man das Backup komfortabel über das Webinterface konfigurieren. Auf Wunsch kann man sich bei erfolgreichen oder fehlerhaften Backups per E-Mail benachrichtigen lassen.

Idrive App für Synology NAS

Schön wäre es natürlich, wenn IDrive direkt in Synology Hyperbackup integriert wäre, sodass die separate App entfällt. In Hinblick auf Preis und Leistung ist es für mich jedoch das perfekte Synology Cloud Backup.

Verschlüsseltes Cloud-Backup mit dem PC auf IDrive

Eine Software für den Computer wird für Windows und MacOS angeboten. Da ich keinen Mac besitze, habe ich mir nur die Windows-Version angeschaut. Ich gehe davon aus, dass die Version für den MAC weitgehend identisch ist.

Grundsätzlich kann die Backupsoftware auf Deutsch umgestellt werden. Allerdings ist die Übersetzung unvollständig, sodass man letztendlich vor einem unschönen Deutsch-Englisch-Gemisch steht. So etwas ärgert mich immer sehr, denn es stört den ansonsten positiven Eindruck und wirkt einfach unprofessionell.

Die Perl-Skripte für Linux habe ich mir nicht angeschaut. Schließlich gibt es für Linux ja eine andere, perfekte Lösung für verschlüsselte Cloud-Backups 🙂 (Borg/Vorta und Borgbase.io).

Über die Software kann ein regelmäßiges Backup ausgewählter Dateien und Ordner erstellt werden. Das Backup kann dabei entweder zu bestimmten Zeiten ausgeführt werden. Alternativ kann die Software auch dauerhaft das System auf Dateiänderungen überwachen und diese bei einer Änderung sofort sichern.

Zusätzlich kann man mit einem Laufwerksabbild das komplette System sichern. Hierbei hat man die Wahl, ob man ein einzelnes Laufwerk klonen und in IDrive sichern will, oder ob die komplette Maschine gesichert werden soll.

Das ist eine Funktion, die andere Cloud-Backupdienste so nicht bieten. Allerdings verwende ich die Option nicht und mache ein klassisches Dateibackup. Ich sichere nur Dateien die für mich wichtig und schwer oder gar nicht zu ersetzen sind in die Cloud. Eine Betriebssysteminstallation gehört für mich nicht dazu.

Anzeige:

Das es die Funktion gibt, ist natürlich trotzdem positiv. Denn unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Anforderungen.

IDrive Windows PC Software

Fazit

Neben lokalen Backups auf Festplatten setze ich seit einiger Zeit IDrive als zusätzliche Backuplösung für eine Datensicherung außer Haus ein.

Entscheidend dafür waren vor allem folgende Eigenschaften. IDrive ist für mein Synology NAS verfügbar, wo ein Großteil meiner Daten liegen und die Backups werden verschlüsselt gespeichert.

Mittlerweile setze ich die Backupsoftware aber auch auf Windows-PCs ein. Dabei gefällt mir besonders, dass ich auf dem PC auch die Daten wiederherstellen kann, die das NAS gesichert hat. Lediglich die unsaubere und unvollständige Übersetzung der Software trübt den positiven Gesamteindruck etwas. Am besten nutzt man die Software auf Englisch.

Neben den genannten Gründen war natürlich auch der konkurrenzlos günstige Preis ausschlaggebend. Umgerechnet 3,67 € pro Monat in den ersten Zwei Jahren für 5 TB Speicherplatz kostet mich der Dienst. Anschließend sind es etwa 5€/Monat. Mir ist kein anderer Anbieter bekannt der mit diesen Preisen mithält.

Damit ist IDrive für mich ein zuverlässiger und günstiger Dienst um verschlüsselte Cloud-Backups von meinem Synology NAS und anderen Computern zu machen. Und es ist eine deutlich günstigere Alternative zu Synology C2 Backup und anderen Diensten.

Hier geht’s direkt zur Homepage von IDrive*.

Niko
Niko
Ich bin Niko, betreibe BitReporter und interessiere mich für jede Form von Technologie, die in unseren Alltag Einzug hält. Ich schreibe hier über Software und Hardware die ich verwende, sowie Probleme mit meiner Technik und Lösungen. Schließlich soll Technik nützlich sein und Spaß machen und nicht zusätzliche Arbeit verursachen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here

Amazon Music Unlimited 3 Monate gratis

Amazon Music Unlimited ist der Musikstreamingdienst von Amazon. Für Neukunden gibt es diesen derzeit ganze drei Monate gratis. Wenn du Musikstreaming schon immer testen wolltest,...