Versteckte Funktionen in Google Chrome: Startparameter

Der Webbrowser Google Chrome ist nicht zuletzt deshalb so beliebt, weil er sich auf wesentliche Funktionen konzentriert. Allerdings bietet Chrome eine Vielzahl an Funktionen die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind. Eine davon sind die Startparameter. Startparameter werden dem Programm beim Aufruf übergeben und sorgen dafür dass direkt beim Starten eine bestimmte Funktion ausgeführt wird. Dies kann z.B. der Start im Vollbildmodus sein, oder der Aufruf einer bestimmten Seite uvm.

Dabei können auch verschiedene Optionen kombiniert werden. Dadurch kann Google Chrome beispielsweise beim Klick auf ein Icon eine vorgegebene Webseite im Vollbildmodus, oder mit deaktivierten Plugins starten.

Die Nutzung von Google Chrome Startparametern

Startparameter werden dem Programm bereits beim Aufruf übergeben und ausgeführt. Dies kann z.B. folgende Option sein.

--app=https://bitreporter.de

Damit öffnet Google Chrome automatisch die Seite Bitreporter.de und blendet die Bedienelemente des Browsers aus. Um die Option zu übergeben wird eine Verknüpfung zu Chrome auf dem Desktop angelegt. Dann klickt man mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung und wählt Eigenschaften aus. Im Fenster welches sich nun öffnet wird der Reiter “Verknüpfung” ausgewählt. Hier findet man das Feld “Ziel” worin der Ort der auszuführenden Datei angegeben ist. Hier können nun am Ende des Feldes, nach dem abschließenden Anführungszeichen ein oder mehrere Startparameter angegeben werden.

Mit dem oben angegebenen Beispiel lautet der Eintrag dann

"c:\Programm Files (x86)\Google\'Chrome\Application\chrome.exe" --app=https://bitreporter.de

Google Chrome Eigenschaften der Verknüpfung

Jetzt kann die Funktion getestet werden, wozu man einen Doppelklick auf das Icon ausführt. Damit öffnet sich Google Chrome mit der angegebenen Webseite im App-Modus. Der App-Modus blendet die Bedienelemente aus, so dass die Webseite wie eine App wirkt.

Google Chrome Startparameter App Bitreporter.de

Google Chrome unterstützt eine Vielzahl solcher Startparameter. Wie bereits geschrieben, können diese auch kombiniert werden. So kann das oben genannte Beispiel um –start-fullscreen erweitert werden. Damit startet das Fenster im Screenshot im Vollbildmodus. Der Startparameter sieht dann folgendermaßen aus.

"c:\Programm Files (x86)\Google\'Chrome\Application\chrome.exe" --app=https://bitreporter.de --start-fullscreen

Liste nützlicher Google Chrome Startparametern

--app=https://bitreporter.de Öffnet die Seite Bitreporter als App, ohne Adressleiste und Buttons
--disable-extensions Deaktiviert beim Start alle Plugins
--incognito https://bitreporter.de Öffnet BitReporter.de im Inkognito Modus
--kiosk https://bitreporter.de Öffnet BitReporter.de im Kiosk-Modus. Im Vollbild, ohne Adressleiste und Knöpfe und ohne die Möglichkeit den Vollbildmodus mit F11 zu deaktivieren.
--start-fullscreen Startet im Vollbildmodus, ohne Adressleiste und Knöpfe
--start-maximized Chrome wird im normalen Modus als Vollbildfenster gestartet
--window-size=800,800 Startet ein Google Chrome Fenster in der Größe 400x400 Pixel
--disable-notifications Deaktiviert Push-Benachrichtigungen von Webseiten

 

Anzeige:
Hacking & Security: Das umfassende Handbuch
Hacking & Security: Das umfassende Handbuch
Preis: € 49,90 Prime
(8 Bewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aktualisiert am 21. Juni 2018 um 15:52 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

2 Kommentare

  1. Hast du das auch ausprobiert also –app=https://bitreporter.de funktioniert bei mir zwar aber alle anderen hier beschriebenen nicht. Egal ob zusammen oder nur einzelt.

    • Ja, was ich hier schreibe habe ich schon vorher getestet. Mit Google Chrome Version 63 unter Windows 10 funktioniert alles wie beschrieben. Allerdings ist mir bei der Funktion zum deaktivieren der Plugins ein Fehler unterlaufen. Es heißt –disable-extensions, nicht –disable-plugins. Ist korrigiert.
      Es gibt noch eine Vielzahl anderer Startparameter, die bei mir aber auch nicht funktioniert haben. Ich habe diese Auswahl getroffen weil eben alle bei mir funktioniert haben.


Die Angabe eines Namens oder einer Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung