Kurz-URLs sind praktisch und beliebt, um eine Internetadresse mit anderen zu teilen. Dienste wie Bit.ly oder TinyURL verkürzen lange und unaussprechliche Internetadressen. Die verkürzten Adressen der Dienste lasse sich leichter teilen, aufschreiben oder am Telefon weitergeben. Häufig lassen sich die langen, ungekürzten Adressen mit manchen Programmen nicht richtig teilen. Die Adressen führen zu einem Zeilenumbruch und lassen sich oft nicht mehr anklicken.

Anzeige:

Nutzt man einen Dienst zum Verkürzen von URLs, so wird z. B. aus der Adresse https://bitreporter.de/raspberrypi/uebersicht-homeserver-nas-mit-dem-raspberry-pi mit dem Kurz-URL Dienst Bit.ly die Adresse https://bit.ly/2Ej3Rnp. Beide Adressen führen zu gleichen Seite.

Das Problem an der Sache ist, dass man der Adresse nicht mehr ansieht auf welcher Seite man landen wird. So werden diese Kurz-URLs auch häufig genutzt um zu vertuschen dass der Link auf eine Phishing oder Malwareseite führt.

Aus diesem Grund gibt es Dienste die aus einer Kurz-URL wieder die lange, ursprüngliche URL machen. Wenn ihr also eine verkürzte Internetadresse bekommt und ihr vorher wissen wollt wo ihr landet, dann nutzt einen dieser Dienste bevor ihr auf den Link klickt.

Kurz-URL wieder in ursprüngliche URL umwandeln

Eine Vielzahl von Diensten bietet an, eine verkürzte Internetadresse wieder die ursprüngliche Adresse umzuwandeln. Drei davon findet ihr hier.

  • Unter https://urlex.org/ findet man den URL-Expander. Nach der Eingabe der Kurz-URL in ein Formular, zeigt Urlex die ursprüngliche Adresse an. Weitere Informationen zur Seite zeigt Urlex nicht an.
Urlex.org Screenshot
  • URL X-ray bietet unter http://urlxray.com einen Dienst an, der die gleiche Aufgabe erledigt. Schön, dass hier die ursprüngliche URL komplett angezeigt wird, während sie bei Urlex nicht komplett auf der Webseite dargestellt wird.
URL X-Ray Screenshot
  • Viele kennen wahrscheinlich die Seite Virustotal. Hier kann man Dateien hochladen, die mit mehreren verschiedenen Virenscannern auf Schadsoftware überprüft werden. Man kann hier aber auch Kurz-URLs angeben. Man bekommt dann die ursprüngliche Seite angezeigt. Außerdem bekommt man eine Einschätzung ob es sich um eine potentiell gefährliche Seite handelt, oder ob die Seite höchstwahrscheinlich unproblematisch ist.
Virustotal Screenshot

Ich persönlich würde auf die Verwendung von Kurz-URLs soweit wie möglich verzichten. Allerdings hat man keinen Einfluss darauf was man von anderen Menschen geschickt bekommt. Gerade wenn man sich nicht sicher ist, ob ein Link in Form einer Kurz-URL aus einer vertrauenswürdigen Quelle kommt, bieten diese Dienste eine gute Möglichkeit die Adresse zu prüfen, bevor man sie anklickt.


Anzeige:
Intenso Premium Edition Portable 256GB Externe SSD Festplatte (USB 3.0. Aluminium) anthrazit
Preis: EUR 44,99
(Stand von: 24.05.2019 10:24 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
45 neu von EUR 44,990 gebraucht
  • Transferraten: Lesen bis zu 320MB/s, Schreiben bis zu 100MB/s
  • Stromversorgung über USB 3.0 Anschluss (abwärtskompatibel)
  • Schock-resistent
  • Geräuschloser Betrieb, geringer Stromverbrauch
  • Lieferumfang: externe SSD, USB 3.0 Kabel

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here