Kodi/Plex auf Raspberry Pi mit Fernbedienung steuern

Flirc mit Raspberry Pi Beitragsbild

Das Mediacenter KODI ist eine beliebte Software um eigene Musik, Filme und sonstige Medieninhalte zu organisieren und auf dem Fernseher wiederzugeben. Ein anderes Projekt ist das auf einem Client-Server-Ansatz basierende Plex-Mediacenter. Für beide Systeme gibt es extra Images für den Raspberry Pi, sodass sich die Mediacenter schnell und einfach auf dem Minicomputer installieren und nutzen lassen. Standardmäßig steuert man den Raspberry Pi mit Maus und Tastatur. Dies ist natürlich eine äußerst unbequeme Lösung, wenn man auf dem Sofa sitzt und seine Medieninhalte durchsuchen will. Besser wäre eine bequeme Bedienung mit einer Fernbedienung, wie man es vom TV gewohnt ist.

Dies lässt sich mit einem kleinen USB-Hardwaredongle namens FLIRC lösen. Es handelt sich hierbei um einen Infrarotempfänger, der die Signale beliebiger Fernbedienungen entgegen nimmt. Über eine mitgelieferte Software lassen sich die Tasten der Fernbedienung beliebig Konfigurieren. Dabei ist die Nutzung von FLIRC nicht auf den Raspberry Pi beschränkt. Es kann mit jedem Gerät genutzt werden, das passende Treiber mitbringt. Das kann ein Windows PC, eine beliebiges Raspberry Pi System oder sogar der Amazon Fire TV sein, sofern man noch ein Modell mit USB-Anschluss sein eigen nennt. Der FireTV Stick lässt sich laut FAQ auf der Flircwebpage jedoch über ein Adapterkabel mit einem Flirc-Stick verbinden.

Für Kodi bringt Flirc eine vorgefertigte Konfiguration mit. Hier werden alle von Kodi verwendeten Tasten abgefragt. Mit einem Klick auf die gewünschte Taste auf der Fernbedienung lässt sich der Taste eine Funktion zuweisen. Für Geräte ohne vorgefertigte Konfiguration lassen sich die Tasten auf der Fernbedienung beliebigen Tasten auf der Computertastatur oder Mediatasten (Play, Pause, lauter, leiser usw.) zuweisen.

Flirc Konfiguration

Da es sich bei Flirc um einen Infrarotempfänger handelt, muss es sich dementsprechend bei der Fernbedienung ebenfalls um ein Modell handeln dass Infrarotsignale aussendet. Die Fernbedienung vom Amazon FireTV sendet allerdings Funksignale und lässt sich somit nicht mit Flirc nutzen. Die üblichen Multi-Geräte-Fernbedienungen sollten allerdings kompatibel sein, so dass sich evtl auch die Fernbedienungsflut auf dem Couchtisch reduzieren lässt.

Ich verwende noch die erste Generation des Flirc. Mittlerweile ist eine neue Generation erschienen, die etwas schöner und deutliche kleiner ist und standardmäßig Unterstützung für die Logitech Harmony Fernbedienung mitbringt. Flirc lässt sich entweder direkt über die Homepage des Herstellers kaufen oder z.B. über Amazon.


 

Anzeige:
Fire 7-Tablet mit Alexa, 17,7 cm (7 Zoll) Display, 8 GB (Schwarz), mit Spezialangeboten
Fire 7-Tablet mit Alexa, 17,7 cm (7 Zoll) Display, 8 GB (Schwarz), mit Spezialangeboten
Preis: € 54,99 Prime
(879 Bewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aktualisiert am 15. Juli 2018 um 23:02 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar


Die Angabe eines Namens oder einer Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung