Gerade in Desktop-PCs findet man häufig eine kleinere SSD und eine große Festplatte verbaut. Auf der SSD installiert man das Betriebssystem und Programme, denn die profitieren von der hohen Geschwindigkeit am meisten. Große Datenmengen hingegen lagert man auf die langsamere Festplatte aus.

Anzeige:

Wer Office 365 nutzt, der bekommt ein Terabyte Speicherplatz in Microsofts Cloudspeicher OneDrive. Wenn man diesen intensiv nutzt, kommt man schnell an die Speicherplatzgrenzen der SSD. Denn standardmäßig speichert Windows 10 alle Dateien die mit OneDrive synchronisiert werden auf der Systemfestplatte.

Wen dieses Problem betrifft, der kann schnell und einfach den Speicherort für OneDrive unter Windows 10 auf eine andere Festplatte verschieben.

OneDrive-Sync-Ordner auf andere Festplatte verschieben

1. Verknüfung zwischen PC und OneDrive aufheben

Zuerst muss man die Verknüpfung zwischen dem OneDrive-Client und dem PC aufheben. Hierdurch wird verhindert, dass der Client beim Verschieben des Ordners Dateien aus der Cloud löscht, weil er diese nicht mehr findet.

Hierzu öffnet man die OneDrive-Einstellungen, indem man mit der rechten Maustaste auf das OneDrive-Icon rechts unten in der Taskleiste klickt und “Einstellungen” auswählt.

Im Einstellungsfenster wechselt man zum Reiter “Konto” und klickt hier auf den Link “Verknüpfung dieses PCs aufheben“.

Daraufhin öffnet sich der Einrichtungsassistent. Dieses Fenster kann man fürs Erste ignorieren.

Verknüpfung mit Onedrive-Client aufheben

2. OneDrive-Ordner auf eine andere Partition verschieben

Nun kann der OneDrive-Ordner mit allen enthaltenen Dateien auf eine andere Festplatte, bzw. auf eine andere Partition verschoben werden.

Standardmäßig liegt OneDrive unter Windows 10 unter C:\\Benutzer\USERNAME. Diesen Ordner öffnet man im Explorer und markiert den OneDrive-Ordner mit einem einfachen Mausklick, so dass dieser blau hinterlegt erscheint.

Dann klickt man im Explorerfenster auf den Reister “Start” und wählt hier die Option “Verschieben nach” und “Speicherort auswählen

Anzeige:

Wenn der OneDrive-Ordner zukünftig unter D:\\Onedrive liegen soll, so wählt man im folgenden Fenster einfach das Laufwerk D: aus. Dann klickt man auf den Button “Verschieben“. Damit wird der Verschiebevorgang gestartet. Je nach Größe des Ordners und Geschwindigkeit der Datenträger kann der Vorgang einige Minuten dauern. Ist der Vorgang abgeschlossen, ist der OneDrive-Ordner am neuen Platz zu finden.

3. OneDrive-Sync-Client wieder verbinden und neuen Speicherort einrichten

Jetzt ruft man den Einrichtungsassistenten wieder auf. Wenn man das Fenster bereits geschlossen hat, reicht es, den neuen OneDrive-Ordner im Explorer zu öffnen. Windows öffnet den Einrichtungsassistent dann automatisch. Alternativ kann man diesen auch über das Icon in der Taskleiste oder über das Startmenü aufrufen.

Zuerst gibt man seine Emailadresse und Passwort ein.

Im Fenster “Ihr OneDrive-Ordner” muss man nun auf den Link “Speicherort ändern” klicken. Dort wählt man den verschobenen Ordner unter D:\\Onedrive aus und klickt anschließend auf den Button “Ordner auswählen“.

Die folgende Sicherheitsabfrage bestätigt man mit “Diesen Speicherort verwenden“.

Nun klickt man sich weiter durch den Einrichtungsassistenten von OneDrive. Weitere Änderungen oder indivduelle Einstellungen müssen nicht vorgenommen werden. Nach Abschluss der Einrichtung synchronisiert sich der Client neu. Anschließend werden Dateien aus OneDrive mit dem neuen Speicherort synchronisiert.


Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here