Anzeige:

Virtuelle LED für Festplattenaktivität in der Taskleiste

-

Ein schneller Blick auf die LED für die Festplattenaktivität, zeigt, ob der Computer gerade viel auf den Datenträger schreibt oder liest. Wenn der PC langsam reagiert und die LED wie wild blinkt, dann weiß man immerhin, warum der Rechner langsam ist. Eine virtuelle Festplatten-LED lässt sich auch in der Taskleiste unterbringen.

Klar, man kann auch über den Taskmanager von Windows schauen, ob gerade viel oder wenig auf die Festplatte oder SSD geschrieben wird. Aber ein Blick auf die LED ist doch schneller. Wenn diese schnell blinkt oder leuchtet, dann weiß man, dass der Datenträger gerade stark ausgelastet wird. Wenn der Computer aus diesem Grund langsam reagiert, dann hilft nur warten.

Das könnte dich auch interessieren Anzeige
1 Jahr Microsoft (Office) 365 Family 6 User mit mehreren Geräten. Enthält Word, Excel, PowerPoint, Outlook und 1 TB Cloudspeicher
E-Book: Mein Windows 10 101 Tipps und Tricks für Windows 10 BitReporter.de
Günstiges Online-Backup für all deine Geräte Bis zu 10 Terabyte Speicher, Verschlüsselung, für Windows, Mac, Linux, iOS und Android zu IDrive

Viele (vielleicht die meisten) empfinden die Festplatten-LED wahrscheinlich als unnötig. Ich habe mich aber an den schnellen Blick auf die LED gewöhnt. Und wenn sie nicht da ist, dann empfinde ich das als Nachteil.

Auf Desktop-Computern ist die HDD-LED nach wie vor Standard. Aber bei mobilen Geräten ist sie normalerweise nicht verbaut. Wer den schnelle Blick auf die Festplatten-LED am Laptop vermisst, der kann diese softwaremäßig nachrüsten.

Software HDD-LED blinkend

Virtuelle Festplatten-LED unter Windows nachrüsten

Das kostenlose Tool Free HDD LED richtet eine virtuelle Festplatten-LED in der Taskleiste ein. Zusätzlich kann diese auch auch als Widget auf dem Desktop angezeigt werden.

Download Button
Download Free HDD LED von der Herstellerseite

Das Programm muss nicht installiert werden und ist nach einem Doppelklick direkt einsatzbereit. Die Einstellungen erreicht man über einen Rechtsklick auf das Icon in der Taskleiste. Dort kann man beispielsweise einstellen, ob das Programm automatisch mit Windows gestartet werden soll.

Anzeige:

Die Option “Minimize to system tray” entfernt die virtuelle LED auf dem Desktop. Stattdessen wird nur noch das Icon in der Taskleiste angezeigt. “Hide system tray icon” hingegen blendet das Icon in der Taskleiste aus, sodass nur noch das Widget auf dem Desktop angezeigt wird.

Free HDD LED

Free HDD LED kann zwar kostenlos verwendet werden, allerdings wird man bei jedem Start der App um eine Spende gebeten. Das Fenster öffnet sich dementsprechend bei jedem Windows-Neustart. Gegen eine Spende von 10€ oder mehr, erhält man einen Lizenzkey, der das Fenster deaktiviert. Auf diese Weise kann man das Tool kostenlos und ohne Einschränkungen teste. Stellt man fest, dass Free HDD LED einen dauerhaften Mehrwert bietet, sollte man die Spende in Erwägung ziehen, die auch den Spendenaufruf deaktiviert. Ein Modell, dass aus meiner Sicht sowohl für Entwickler, als auch für Anwender fair ist.

Jetzt kostenlos anmelden & nichts mehr verpassen

Ca. 2x im Monat wirst du über neue Artikel per Mail informiert und erhältst weitere spannende Infos.
Abmeldung jederzeit möglich. E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters genutzt, den du etwa 2 Mal pro Monat von BitReporter erhältst. Weitere Infos: Datenschutzerklärung

Niko
Ich bin Niko, betreibe BitReporter und interessiere mich für jede Form von Technologie, die in unseren Alltag Einzug hält. Ich schreibe hier über Software und Hardware die ich verwende, sowie Probleme mit meiner Technik und Lösungen. Schließlich soll Technik nützlich sein und Spaß machen und nicht zusätzliche Arbeit verursachen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here

Shopping