Standardprogramme in Windows 10 festlegen

Standardprogramme in Windows 10 lassen sich auf verschiedene Weisen zuordnen.
Dateitypen haben je nach Inhalt eine andere Dateiendung. Für Word Dokumente gibt es z.B. .doc oder .docx, Webseiten haben die Endung .htm, oder .html. Jeder dieser Dateieendungen wird ein bestimmtes Programm zugeordnet. Dieses Standardprogramm in Windows 10 öffnet sich automatisch wenn man einen Doppelklick auf eine Datei ausführt. Oft gibt es aber verschiedene Programme die eine Datei öffnen können. So haben beispielsweise viele Nutzer mehrere Browser wie den Microsoft Edge, den Mozilla Firefox oder Google Chrome auf ihrem Computer installiert.

Für jede Dateiendung muss daher ein Standardprogramm festgelegt werden. Unter Umständen kommt es jedoch vor, dass diese Einstellung überschrieben wird. Dies passiert manchmal nach Softwareupdates, oder wenn man ein neues Programm installiert, das sich automatisch für einen bestimmten Dateityp zuständig fühlt.

Glücklicherweise kann diese Einstellung einfach wieder geändert werden. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten.

Methode 1

Dies ist die einfachere Methode. Hier hat man eine Datei vorliegen, die im falschen Programm geöffnet wird. Um die Standardprogramme in Windows 10 zum öffnen dieser Datei zu ändern geht man wie folgt vor:

  1. Rechtsklick auf die Datei
  2. “Öffnen mit” aufklappen
  3. Dann auf “andere App auswählen” klicken

Menü "andere App auswählen"

Nun öffnet sich ein neues Fenster mit einer Liste aller Programme die für diese Dateiendung registriert sind. Hier wählt man das gewünschte Programm aus und setzt unten den Haken bei “Immer diese App zum Öffnen von .html Dateien verwenden”. Und klickt auf OK.
Wenn man nun wieder einen Doppelklick auf die Datei ausführt, öffnet sich das neue Programm.

Menü "Wie soll diese Datei geöffnet werden"

Unter Umständen möchte man aber auch ein Programm wählen, das nicht in der Liste aufgeführt ist. Beispielsweise ein portables Programm, das nicht installiert wird und nur als .exe-Datei vorliegt. Dann scrollt man die Liste mit Programmen ganz nach unten und klickt auf “Weitere Apps” und dann ganz unten auf  “Andere App auf diesem PC suchen“. Hier kann man nun ein beliebiges Programm irgendwo auf dem Computer auswählen, selbst wenn dies Windows nicht bekannt ist. Dieses taucht anschließend in der Liste auf und kann ganz normal ausgewählt werden.

Menü "weitere Apps"

Methode 2

Etwas umständlicher, aber dafür mächtiger ist Methode 2. Hierzu öffnet man das Startmenü und sucht nach “Standard Apps”. Damit öffnen sich die Systemeinstellungen. Scrollt man ganz nach unten findet man drei Möglichkeiten die Standardprogramme in Windows 10 festzulegen.

Standardapps über Systemeinstellungen ändern

  1. Standard-Apps nach Dateityp auswählen

Hierunter bekommt man eine lange Liste mit allen Dateitypen die Windows bekannt sind. Daneben kann man das gewünschte Standardprogramm auswählen. Dies bietet sich besonders dann an, wenn man ein Standardprogramm für einen Dateityp ändern möchte, der einem gerade nicht vorliegt.

2. Standard Apps nach Protokol auswählen.

Hier findet man eine Liste mit Protokollen, die den Aufruf einer bestimmten App starten. Diese Einstellung zu nutzten bietet sich dann an, wenn z.B. ein Klick auf einen Link in einem Programm ein falsches Programm öffnet. Oft bieten Programme Links zu Hilfeseiten an. Wenn diese sich in einem falschen Browser öffnen, kann dies eventuell über diese Einstellung behoben werden.

3. Standardeinstellungen nach App festlegen

Dies ist der umgekehrte Fall zu 1. Hier wird nicht nach einem Dateityp gesucht und dann die App ausgewählt. Stattdessen wird eine Anwendung gewählt und dieser dann ein oder mehrere Dateitypen zugeordnet.


Anzeige:
Aktualisiert am 22. Mai 2018 um 2:00 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar


Die Angabe eines Namens oder einer Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung