Mit Windows 10* hat Microsoft erstmals ein Startmenü eingeführt, dass sich sehr umfangreich personalisieren und anpassen lässt. Wenn man die Kacheln mag kann man diesen Bereich vergrößern. Wenn man diese nicht mag, kann man die Kacheln komplett deaktivieren und vieles mehr.

Anzeige:

1. Größe des Startmenüs verändern

Die Größe des Windows 10 Startmenüs ist flexibel. Man kann sowohl die Höhe, als auch die Breite verändern, indem man das Startmenü mit der Maus an einer Kante packt und größer, oder kleiner zieht. Genau so, wie man die Größe von einem Explorer-Fenster verändert.

Windows 10 Startmenü Größe verändern

2. Kacheln deaktivieren

Leider gibt es keinen Schalter, mit dem sich die Kacheln im Windows 10 Startmenü mit einem einfachen Klick deaktivieren lassen. Allerdings gibt es trotzdem eine offizielle Möglichkeit die Kacheln zu entfernen.

Hierzu klickt man alle Kacheln mit der rechten Maustaste an und wählt im Kontextmenü die Option “von Start lösen”. Damit wird die Kachel entfernt. Dies muss man mit allen vorhandenen Kacheln wiederholen. Wenn die letzte Kachel entfernt wurde kann man den leeren Bereich für die Kacheln verkleinert.

Hierzu packt man das Startmenü am rechten Rand und verschiebt den Bereich für die Kacheln soweit nach links, bis er verschwunden ist. Ganz so, als würde man die Größe eines Fensters verändern.

Anschließend hat man als Startmenü nur noch die Liste mit Programmen.

Windows 10 Startmenü mit und ohne Kacheln

3. Farbe der Elemente im Startmenü anpassen

Die Farbe der Icons wird über die Windows 10 Akzentfarbe definiert.Standardmäßig ist diese blau, kann aber auf eine beliebige andere Farbe geändert werden. Hierzu sucht man im Startmenü nach “Akzentfarbe” um am schnellsten zur passenden Option zu gelangen. Neben der Farbe der Icons im Startmenü beeinflusst die Akzentfarbe auch noch andere Elemente von Windows 10. Welche das sind, kann ebenfalls in den Optionen angepasst werden.

Beispielsweise kann hier eingestellt werden, dass im Startmenü nicht nur der Hintergrund der Icons und Kacheln anders eingefärbt wird, sonder es kann auch der komplette Hintergrund des Startmenüs eingefärbt werden.

Farbe des Windows 10 Startmenüs anpassen
Windows 10 Startmenü Hintergrund eingefärbt

4. Gruppen im Windows 10 Startmenü anlegen

Der Bereich mit den Kacheln kann in unterschiedliche Gruppen thematisch unterteilt werden. Standardmäßig gibt es hier beispielsweise den Bereich “Spielen” und “Neu erstellen”.

Zum erstellen einer neuen Gruppe, zieht man ein Icon aus dem Startmenü in einen leeren Bereich außerhalb der vorhandenen Gruppen. Damit entsteht automatisch eine neue Gruppe. Diese hat allerdings noch keinen Namen. Wenn man in den Textbereich oberhalb des Icons klickt, kann ein beliebiger Name für die GruppeMicroso vergeben werden und der Kachelbereich des Startmenüs so thematisch sortiert werden.

Anzeige:
Gruppen im Windows 10 Startmenü anlegen

5. Mehrere Kacheln zu einem Ordner zusammen fassen

Von den Smartphone-Betriebssystemen Android un iOS kennt man diese Funktion. Hier lassen sich mehrere Icons zu eine einem Ordner zusammen fassen. Tippt man den Ordner an, werden die darin enthaltenen Icons ausgeklappt.

Die selbe Funktion bietet auch das Windows 10 Startmenü. Auch hier lassen sich mehrere Kacheln in einem Ordner zusammen fassen. Um einen Ordner im Kachelbereich anzulegen, zieht man das Icon eines Programms einfach über ein anderes Icon. Damit wird automatisch ein Ordner erstellt, der diese beiden Icons enthält. Auf die gleiche Weise können weitere Programme dem Ordner hinzugefügt werden.

Um den Ordner zu entfernen, müssen die einzelnen Icons wieder aus dem Ordner herausgezogen, oder über die rechte Maustaste gelöscht werden.

Ordner im Windows 10 Startmenü

6. Beliebiges Programm zur Programmliste im Startmenü hinzufügen

Beim Installieren von Programmen werden diese Standardmäßig dem Startmenü hinzugefügt. Man kann allerdings auch Standalone-Programme, die nicht installiert werden, oder beliebige andere Verknüpfungen zum Startmenü hinzufügen. Leider können Verknüpfungen zu Dateien oder Programmen nicht direkt im Windows 10 Startmenü abgelegt werden. Mit dieser Methode funktioniert es aber trotzdem.

  • Ausführen-Dialog öffnen, mit der Tastenkombination Windows + R
  • Im Ausführen-Dialogfeld den Befehl shell:programs eingeben.
  • Es öffnet sich ein Explorer-Fenster mit dem Ordner c:\Users\USERNAME\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\\Start Menu\Programs. Hier muss die Verknüpfung zum gewünschten Programm angelegt werden.

Am einfachsten geht dies, wenn man das Programm mit der rechten Maustaste in den soeben geöffneten Ordner zieht und anschließend die Option “Verknüpfung hier erstellen” auswählt.

Eigenen Startmenüeintrag erstellen

7. Programm als Kachel hinzufügen

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Kachel im Startmenü für ein bereits installiertes Programm zu erstellen.

  1. Wenn sich das Programmsymbol auf dem Desktop befindet, genügt ein Rechtsklick auf das Icon und die Auswahl der Option “an Start anheften”. Damit wird im Kachelbereich des Startmenüs eine neue Kachel für dieses Programm erstellt.
  2. Wenn man das Programm über die Suchfunktion des Startmenüs findet, genügt auch hier ein Rechtsklick und die Auswahl der Option “an Start anheften”.
  3. Findet man das Programm in der Programmliste des Startmenüs, so kann man es einfach mit der Maus aus der Liste herausziehen und als Kachel an der gewünschten Stelle positionieren.
Programm als Kachel hinzufügen

8. Einzelne System-Einstellung an das Startmenü anheften

Am schnellsten erreicht man die Windows 10 Einstellungen über die Tastenkombination Windows+i.
Wenn man jedoch häufig eine bestimmte Option in den Einstellungen aufruft, so kann man diese direkt als Kachel an das Startmenü anheften. Dies funktioniert sowohl mit den einzelnen Optionen auf der Startseite der Einstellungen, als auch mit einzelnen Optionen aus der Seitenleiste. So kann man sich beispielsweise den Punkt “Windows Update” oder auch die darunter liegende Option “Sicherung” als Kachel im Startmenü ablegen und damit über einen einzelnen Klick aufrufen.

Windows 10 Systemoptionen zum Startmenü hinzufügen

9. Vollbild-Kachelmenü aktivieren

Standardmäßig nimmt das Windows 10 Startmenü nur einen Teil des Bildschirms ein und besteht aus einer Programmliste und dem Kachelbereich. Dabei orientiert sich das Windows 10 Startmenü wieder an den Menüs aus Windows 7 und vorherigen Versionen.

Wer jedoch an dem Vollbild-Kachelmenü aus Windows 8 gefallen gefunden hat, beispielsweise weil er Windows 10 auf einem Tablet mit Touchbedienung nutzt, der kann das Vollbild-Kachelmenü auch unter Windows 10 wieder aktivieren.

  1. Zuerst öffnet man die Einstellungen mit der Tastenkombination Windows+i
  2. Dort wechselt man zum Punkt Personalisierung
  3. In der linken Menüleiste wählt man die Option “Start“.
  4. Hier muss der Schalter “Startmenü im Vollbildmodus” aktiviert werden.

Anschließend öffnet sich bei einem Druck auf die Windows-Taste das Vollbild-Startmenü

Anzeige:
Windows 10 Vollbild Startmenü

10. Appliste im Windows 10 Startmenü ausblenden und nur Kacheln anzeigen

Standardmäßig besteht das Windows 10 Startmenü aus einer Liste mit Apps und dem Bereich für die Kacheln. Wer nur den Kachelbereich nutzen möchte, ohne jedoch gleich zum Vollbild Startmenü zu wechseln, der kann einfach im normalen Startmenü die Appliste ausblenden.

Auch hierzu wechselt man zu den Einstellungen für das Startmenü, wie in Tipp Nr. 8 beschrieben.

Hier muss der Schalter “App-Liste im Startmenü anzeigen” deaktiviert werden.

Anschließend wird das Startmenü nur mit den Kacheln angezeigt. Die Appliste kann nach wie vor über ein Icon am linkten Rand des Startmenüs geöffnet werden.

Windows 10 Startmenü nur Kacheln anzeigen

Zusatztipp: Verwaltungstools über das Admin-Menü schnell erreichen

Das normale Windows 10 Startmenü erreicht man über einen Druck auf die Windows-Taste oder mit einem Linksklick auf den Startbutton. Zusätzlich gibt es auch noch das sogenannte Admin-Menü. Dieses erreicht man mit der Tastenkombination Windows+x oder mit einem Rechtsklick auf den Startbutton.

Über das Admin-Menü bekommt man Direktzugriff auf verschiedene Verwaltungstools wie den Geräte- oder Task-Manager, die Powershell, Computerverwaltung und vieles mehr. Wenn man diese Tools häufiger verwendet, ist das Admin-Menü wahrscheinlich der schnellste Weg um diese zu erreichen.

Windows 10 Admin Menü
Anzeige:
Amazon Echo Spot, Intelligenter Lautsprecher und Bildschirm mit Alexa - Schwarz
Preis: EUR 129,99
(Stand von: 24.03.2019 17:24 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von EUR 129,990 gebraucht
  • Echo Spot wurde so entwickelt, dass es überall bei Ihnen zuhause hinpasst. Schauen Sie sich mit der 2. Generation unserer Fernfeld-Spracherkennung Ihre tägliche Videozusammenfassung an, zeigen Sie Songtexte, die Wettervorhersage oder To-do- und Einkaufslisten an, durchsuchen Sie Audible, hören Sie Hörbücher und vieles mehr. Allein mithilfe Ihrer Stimme - einfach fragen.
  • Echo Spot verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, die Nachrichten vorzulesen, Fragen zu beantworten, Musikwecker zu stellen, Ihr Smart Home zu steuern und mehr.
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre und zeigen Sie mit Amazon Music Songtexte an. Außerdem können Sie Musik und Bücher von Spotify, TuneIn and Audible streamen.
  • Verwenden Sie die integrierten Lautsprecher oder verbinden Sie externe Lautsprecher über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen wiedergeben (verfügbar für Amazon Music, TuneIn und Spotify, Bluetooth wird nicht unterstützt).
  • Steuert kompatible Smart Home-Geräte. Bitten Sie Alexa Ihre Lampen einzuschalten, die Babykamera oder die Haustürkamera anzuzeigen. Außerdem können Sie Ihre Thermostate, Stecker und mehr bedienen.
  • Rufen Sie andere mit einem Echo-Gerät oder der Alexa App an und senden Sie ihnen Nachrichten, sprechen Sie per Videoanruf mit Familienmitgliedern und Freunden, die ein Echo Spot, Echo Show oder die Alexa App haben. Oder verbinden Sie sich schnell mit anderen Echo-Geräten bei Ihnen zuhause.
  • Dank Tausender Skills lernt Alexa ständig dazu und erhält neue Funktionen. Bitten Sie Alexa einfach ein Taxi oder eine Pizza zu bestellen, den Zugfahrplan abzurufen und mehr.

HINTERLASSEN EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here