Anzeige:

Wie lange gibt es noch Updates? Alle Microsoft Produkte

-

Sicherheitsupdates sind extrem wichtig. Besonders für alle Produkte, die mit dem Internet verbunden sind. Eine Sicherheitslücke in einem IoT-Gerät, beispielsweise einer smarten Glühbirne, kann dafür sorgen, dass sich Hacker Zugriff auf das komplette Heimnetzwerk verschaffen.

Datum ist es wichtig zu wissen, ob und wie lange die eigene Hard- oder Software noch Sicherheitsupdates bekommt.

Das könnte dich auch interessieren Anzeige
1 Jahr Microsoft (Office) 365 Family 6 User mit mehreren Geräten. Enthält Word, Excel, PowerPoint, Outlook und 1 TB Cloudspeicher
E-Book: Mein Windows 10 101 Tipps und Tricks für Windows 10 BitReporter.de
Günstiges Online-Backup für all deine Geräte Bis zu 10 Terabyte Speicher, Verschlüsselung, für Windows, Mac, Linux, iOS und Android zu IDrive

Doch das ist in vielen Fällen gar nicht einfach. Gerade bei günstigen Smart-Home-Geräten von No-Name-Herstellern finden sich solche Informationen überhaupt nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es bei solchen Geräten überhaupt keine Sicherheitsupdates gibt.

Microsoft verhält sich hier sehr vorbildlich. Bereits am Tag der Veröffentlichung ist bekannt, wie lange eine Microsoft-Software noch mit Updates versorgt wird. Manchmal wird dieser Zeitraum noch verlängert, jedoch nie verkürzt.

Welche Supportzeiträume unterscheidet Microsoft?

Bei vielen Produkten unterscheidet Microsoft verschiedene Supportzeiträume. In allen Supportzeiträumen enthält eine unterstützte Software jedoch mindestens Sicherheitsupdates.

Software mit fester Supportrichtlinie

Eine Software die mit einer festen Supportrichtlinie herausgegeben wurde, durchläuft verschiedene Supportstufen. Deren Dauer und die enthaltenen Leistungen wurden bereits bei der Veröffentlichung festgelegt. Beispiele hierfür sind etwa Office 2016 oder 2019 oder Windows.

Anzeige:

Mainstreamsupport

Nach der Veröffentlichung befindet sich eine Microsoft-Software in der Regel für mehrere Jahre im Mainstreamsupport.

In dieser Zeit werden nicht nur Probleme und Sicherheitslücken beseitigt, sondern die Software auch noch mit neuen Funktionen ausgestattet. Außerdem gibt es, je nach Software unter Umständen kostenlose Supportleistungen. Jedenfalls wenn man direkt bei Microsoft kauft.

Der Mainstreamsupport läuft häufig fünf Jahre ab Veröffentlichungsdatum. Windows 7 wurde im Oktober 2009 veröffentlicht. Der Mainstreamsupport lief bis Ende 2014.

Extended Support – Erweiterter Support

Wenn der Mainstreamsupport ausgelaufen ist, wandert die Software in den extended Support, bzw. in den erweiterten Support.

Hier werden ausschließlich Sicherheitslücken behoben. Neue Funktionen bekommt die Software von Microsoft nicht mehr. Auch kostenlose Supportleistungen entfallen in der Regel.

Anzeige:

Der extended Support läuft in der Regel weitere fünf Jahre, sodass die Software insgesamt 10 Jahre lang mit Sicherheitsupdates versorgt wird.

Der Extended Support für Windows 7 begann im Januar 2015 und endete im Januar 2020.

Ausnahme: Extended Security Updates

Bei besonders wichtiger Software gibt es teilweise noch eine dritte Supportstufe. Die Extended Security Updates.

Damit bekommt man auch dann noch Sicherheitsupdates für eine Software, für die auch der Extended Support bereits abgelaufen ist.

Über Extended Security Updates wird auch Windows 7 noch mit Sicherheitsupdates versorgt. Und zwar bis voraussichtlich Januar 2023.

Während der Mainstream und der Extended Support kostenlos sind, sind die Extended Security Updates kostenpflichtig. Den zusätzlichen Aufwand lässt sich Microsoft fürstlich bezahlen. Außerdem sind Extended Security Updates nur für Unternehmen verfügbar.

Modern Lifecycle-Richtlinie

Zusätzlich hat Microsoft noch die Modern Lifecycle-Richtlinie ins Leben gerufen. Diese gilt für Software, die dauerhaft mit Updates versorgt wird.

Hierbei handelt es sich vor allem um Software, die über ein Abomodell vertrieben wird. Beispielsweise Microsoft (Office) 365 oder Azure.

Anzeige:

Wenn der Support für eines dieser Produkte eingestellt werden soll und kein Nachfolgeprodukt angeboten wird, informiert Microsoft 12 Monate vor dem geplanten Supportende.

Herausfinden, wie lange eine Microsoft-Software noch mit Updates versorgt wird

Herauszufinden ob eine bestimmte Microsoft-Software noch mit Sicherhetsupdates versorgt wird, ist einfach. Der Softwarekonzern stellt hierzu eine spezielle Webseite bereit.

So lässt sich leicht herausfinden, in welchem Supportzeitraum sich eine Software gerade befindet und ob sie noch mit Sicherheitsupdates versorgt wird.

Wie lange eine Microsoft-Software mit Updates versorgt wird, erfährst du in der Modern Lifecycle-Richtlinie welche für alle Produkte unter https://docs.microsoft.com/de-de/lifecycle/ veröffentlicht wird.

Hier geht’s zur Microsoft Lifecycle-Richtlinie.

Dort klickst du auf den Button “Suche nach Produkt” und gibst den Name der gesuchten Software ein. Beispielsweise “Windows 10” oder “Office 2019”.

Anschließend werden die geplanten Supportzeiträume für die gesuchte Software angezeigt.

Supportzeitraum von Office 2019

Jetzt kostenlos anmelden & nichts mehr verpassen

Ca. 2x im Monat wirst du über neue Artikel per Mail informiert und erhältst weitere spannende Infos.
Abmeldung jederzeit möglich. E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters genutzt, den du etwa 2 Mal pro Monat von BitReporter erhältst. Weitere Infos: Datenschutzerklärung

Niko
Ich bin Niko, betreibe BitReporter und interessiere mich für jede Form von Technologie, die in unseren Alltag Einzug hält. Ich schreibe hier über Software und Hardware die ich verwende, sowie Probleme mit meiner Technik und Lösungen. Schließlich soll Technik nützlich sein und Spaß machen und nicht zusätzliche Arbeit verursachen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here

Shopping