Anzeige:

Update Faker: Windows/MacOS Systemupdate vortäuschen

-

Egal ob ihr jemandem einen Streich spielen wollt oder eine Rechtfertigung braucht, um mal eben in die Kantine oder irgendwo anders hin zu verschwinden, die Webseite Update Faker hilft euch dabei 🙂

Das könnte dich auch interessieren Anzeige
E-Book: Raspberry Pi NAS Drei Methoden, ein NAS auf Raspberry Pi Basis zu bauen. BitReporter.de
Amazon Top 100 Technik Bestseller Beliebteste Technik Zubehör zu günstigen Preisen.

Die Webseite blendet die bekannten Updatebildschirme von Windows 10 oder MacOS im Browser ein.

Wenn man den Browser mit F11 in den Vollbildmodus versetzt, ist dieser Bildschirm von einem echten Updatebildschirm nicht zu unterscheiden. Hinzu kommt, dass im Vollbildmodus auch bei Mausbewegungen oder Tastatureingaben keine Bedienelemente oder ähnliches eingeblendet werden. Erst ein erneuter Druck auf F11 beendet den Modus.

Ein genervter Druck auf die Enter-Taste sorgt bei Windows für einen simulierten Bluescreen, bzw. für eine simulierte Kernel-Panic beim Mac. Da hilft dann natürlich nur noch ein Neustart 🙂

Auch wenn die Screenshots auf der Webseite alle englisch sind, erkennt die Webseite ein deutsches System und simuliert dementsprechend einen deutschsprachigen Updatebildschirm.

So kannst du mit Update Faker ein Systemupdate vorteuschen.

  1. Öffne die Webseite https://updatefaker.com im Webbrowser.
  2. Wähle dein Betriebssystem (Windows 10 oder MacOS).
  3. Versetze den Browser mit der Taste F11 in den Vollbildmodus.

So richtig funktioniert das Ganze leider nur auf einem Computer mit nur einem Bildschirm, also z.B. einem Laptop. Bei mehreren Bildschirmen fällt natürlich auf, dass der Updatescreen nur auf einem angezeigt wird und auf den anderen nicht.

Anzeige:

Jetzt kostenlos anmelden & nichts mehr verpassen

Ca. 2x im Monat wirst du über neue Artikel per Mail informiert und erhältst weitere spannende Infos.
Abmeldung jederzeit möglich. E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters genutzt, den du etwa 2 Mal pro Monat von BitReporter erhältst. Weitere Infos: Datenschutzerklärung

Niko
Ich bin Niko, betreibe BitReporter und interessiere mich für jede Form von Technologie, die in unseren Alltag Einzug hält. Ich schreibe hier über Software und Hardware die ich verwende, sowie Probleme mit meiner Technik und Lösungen. Schließlich soll Technik nützlich sein und Spaß machen und nicht zusätzliche Arbeit verursachen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here