Anzeige:

Immer vollständige URL in Chome und Edge anzeigen (PC)

-

Neben Firefox habe ich lange Google Chrome als zweiten Browser genutzt. Die permanenten Experimente von Google mit den Funktionen des Browsers haben mich aber schon häufig gestört. Insbesondere dann, wenn Funktionen einfach entfernt wurden. Am besten noch mit der Begründung, dass dadurch das Nutzungserlebnis verbessert werden würde.

Ich habe Chrome endgültig den Rücken gekehrt, als in der Adressleiste nicht mehr die vollständige URL angezeigt wurde und die Option, um dieses Verhalten wieder zu ändern auch noch entfernt wurde.

Das könnte dich auch interessieren WERBUNG
E-Book: Raspberry Pi NAS Drei Methoden, ein NAS auf Raspberry Pi Basis zu bauen. BitReporter.de
Bestseller - Top Smartphones zu günstigen Preisen Die Top 100 der aktuellsten und beliebtesten Smartphones auf dem Markt. Amazon
Original Apple AirPods Pro günstig kaufen Apples viel gelobte kabellose Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung Amazon

Mittlerweile hatte man wohl ein Einsehen und es lässt sich wieder die vollständige Internetadresse in Google Chrome anzeigen. Und zwar erstaunlich einfach.

Für mich es es zu spät, mich bekommt Google nicht mehr von Vivaldi zurück. Aber vielleicht hilft euch die Info. Und auch bei Microsoft Edge lässt sich die Adressleiste entsprechend anpassen.

Komplette Internetadresse in Google Chrome anzeigen

Standardmäßig zeigt Google Chrome auf dem PC nur eine verkürzte URL an. das Protokoll (http(s)) sowie manche Subdomains (www) werden entfernt.

Anstatt https://www.tagesschau.de wird nur tagesschau.de angezeigt.

Anzeige:

So lässt sich die vollständige Adresse in Google Chrome wieder anzeigen.

  1. Webseite aufrufen.
  2. Mit der rechten Maustaste auf die Internetadresse in der Adresszeile klicken.
  3. Im Kontextmenü “Immer vollständige URLs anzeigen” auswählen.
In Google Chrome immer komplette URL/Internetadresse anzeigen

Vollständige URLs in Microsoft Edge anzeigen

Auch in Microsoft Edge gibt es die Option, nur eine verkürzte URL in der Adressleiste anzeigen zu lassen. Diese Option kannst du in den experimentellen Funktionen aktivieren und deaktivieren.

  1. In Microsoft Edge die Adresse flags://edge aufrufen.
  2. Im Suchfeld nach “omnibox UI HIDE Steady” suchen.
  3. Die Optionen “Omnibox UI Hide Steady-State URL Scheme” und “Omnibox UI Hide Steady-State URL Trivial Subdomains” aktivieren oder deaktivieren.

Wenn du die beiden Optionen aktivierst, also auf “Enabled” stellst, wird nur eine verkürzte Internetadresse in Edge angezeigt. Stellst du die Optionen auf “Disabled” dann wird die vollständige URL angezeigt.

In Microsoft Edge immer komplette URL/Internetadresse anzeigen

Jetzt kostenlos anmelden & nichts mehr verpassen

Ca. 2x im Monat wirst du über neue Artikel per Mail informiert und erhältst weitere spannende Infos.
Abmeldung jederzeit möglich. E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters genutzt, den du etwa 2 Mal pro Monat von BitReporter erhältst. Weitere Infos: Datenschutzerklärung

Niko
Niko
Ich bin Niko, betreibe BitReporter und interessiere mich für jede Form von Technologie, die in unseren Alltag Einzug hält. Ich schreibe hier über Software und Hardware die ich verwende, sowie Probleme mit meiner Technik und Lösungen. Schließlich soll Technik nützlich sein und Spaß machen und nicht zusätzliche Arbeit verursachen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here

Angebot

NordVPN Geburtstags-Aktion +Extra Laufzeit

VPN-Dienste sind eine praktische Sache. Man kann damit z.B. Ländersperren umgehend und den eigenen Internetverkehr in öffentlichen und unverschlüsselten WLANs absichern. Einer der führenden...