Anzeige:

Google Maps Zeitmaschine zeigt Veränderungen seit 1984

-

Google Maps, bzw. Google Earth verfügt über Bildmaterial das bis in das Jahr 1984 zurück reicht. Auf der großartigen Seite Google Earth Timelapse hat Google eine Art Zeitmaschine eingerichtet. Zwar existiert der Dienst bereits seit 2013, ist aber nach wie vor relativ unbekannt. Lange Zeit war die Seite nur über den Desktopbrowser verfügbar. Mittlerweile funktioniert der Dienst aber auch auf dem Webbrowser im Smartphone hervorragend.

Wie in einem Film kann man hier die Veränderung einer Stadt oder Landschaft im Lauf der letzten 35 Jahre anschauen.

Das könnte dich auch interessieren Anzeige
E-Book: Raspberry Pi NAS Drei Methoden, ein NAS auf Raspberry Pi Basis zu bauen. BitReporter.de
Bestseller - Top Smartphones zu günstigen Preisen Die Top 100 der aktuellsten und beliebtesten Smartphones auf dem Markt.
Raspberry Pi 4 / 4 GB RAM / Starterset mit viel Zubehör Raspberry Pi Starterkit mit allem was du benötigst um mit dem Raspberry Pi loszulegen.

Wenn man die Seite aufruft, wird man standardmäßig an eine von mehreren Stellen gebracht, die Google für interessant hält. So kann man beispielsweise die Ausbreitung von Buschfeuern in Australien, oder die Abholzung des Regenwalds in Brasilien beobachten.

Eine andere Szene zeigt das Abschmelzen des Columbia-Gletschers in Alaska. Weniger bedrohlich ist es, dem BER beim Entstehen zuzuschauen.

Veränderung von beliebigen Orten auf der Erde seit 1984 mit Google Earth Timelapse darstellen.

Über die Zeitleiste kann eine beliebige Jahreszahl sein 1984 gewählt werden. Über den Play-/Pause-Button kann die Wiedergabe bis zum Jahr 2018 gestartet werden.

Natürlich ist man nicht auf die von Google vorgegebenen Orte beschränkt, sondern kann an eine beliebige Stelle auf der Weltkarte zoomen und so z.B. bauliche Veränderungen in der eigenen Stadt beobachten. Hier in Stuttgart sieht man beispielsweise deutlich den Bau der Mercedes-Benz-Arena.

Anzeige:

Ein Klick auf die Minikarte (Desktop) oder Google-Maps-Symbol (Smartphone) wechselt in die Kartenansicht. Dies erleichtert es einen bestimmten Ort auf der Erde zu finden. Ein erneuter Klick wechselt zurück zu den Satellitenbildern.

Google Earth Timelapse existiert seit vielen Jahren und ist meiner Meinung nach ein völlig unterschätzter Dienst. Völlig ohne Wertung wird hier die (häufig durch den Menschen vorgenommene) Veränderung der Erde dokumentiert und visualisiert.

Jetzt kostenlos anmelden & nichts mehr verpassen

Ca. 2x im Monat wirst du über neue Artikel per Mail informiert und erhältst weitere spannende Infos.
Abmeldung jederzeit möglich. E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters genutzt, den du etwa 2 Mal pro Monat von BitReporter erhältst. Weitere Infos: Datenschutzerklärung

Niko
Niko
Ich bin Niko, betreibe BitReporter und interessiere mich für jede Form von Technologie, die in unseren Alltag Einzug hält. Ich schreibe hier über Software und Hardware die ich verwende, sowie Probleme mit meiner Technik und Lösungen. Schließlich soll Technik nützlich sein und Spaß machen und nicht zusätzliche Arbeit verursachen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here

Shopping