Recht überraschend wurde der Raspberry Pi 4 vorgestellt und im Vergleich zu den Vorgängern hat sich eine Menge getan. So ist der neue Raspberry Pi 4 deutlich Leistungsfähiger, kann mit bis zu 4 GB RAM bestellt werden und unterstützt zwei Displays, um nur einige der Neuerungen zu nennen.

Anzeige:

Auch wenn der Raspberry Pi 4 abwärtskompatibel zu seinen Vorgängern bleibt, so hat sich doch einiges auf dem kleinen Board getan. So gibt es nicht nur neue Anschlüsse, sondern es sind auch neue Chips auf dem Board zu sehen.

In untenstehender Übersicht findest du eine Auflistung der wichtigsten Komponenten, Bauteile und Anschlüsse auf dem Raspberry Pi 4, sowie deren Funktion.

Auflistung der Chips und Bauteile auf dem Raspberry Pi 4 und deren Funktion

Raspberry Pi 4 Bauteile
  • 01 – Das Herzstück des Raspberry Pi 4, der 1,5GHz Vierkern Cortex A72 Soc (System-On-A-Chip). Er enthält den Prozessor sowie die Video-Core-VI Grafikeinheit.
  • 02 – Der Arbeitsspeicher (LPDDR4-RAM). Je nach Modell handelt es sich dabei um 1-4 GB Speicher.
  • 03 – Der Funkchip für WLAN (2,4 und 5 GHz) und Bluetooth, welcher jetzt auch Bluetooth 5.0 unterstützt.
  • 04 – PoE-Pins (Power over Ethernet). Erlauben die Stromversorgung des Raspberry Pi 4 über das Netzwerkkabel, sofern das Netzwerk PoE unterstützt.
  • 05 – Dieser Chip verbindet die Netzwerkschnittstelle mit der CPU.
  • 06 – USB-Controller mit USB 3.0 Unterstützung.
  • 07 – Gigabit-Ethernet Netzwerkbuchse
  • 08 – Die beiden schnellen USB 3.0 Verbindungen. Zu erkennen an der blauen Farbe. Diese sollte man zur Verbindung mit externen Datenträgern verwenden, da diese besonders von der hohen Geschwindigkeit profitieren.
  • 09 – Zwei langsamere USB 2.0 Ports. Diese können beispielsweise für Maus oder Tastatur genutzt werden, da die Geschwindigkeit hier keine Rolle spielt.
  • 10 – 3,5″ Klinke als Audio- sowie Composite-Videoausgang.
  • 11 – Micro-HDMI-Buchse zum Anschluss eines Bildschirms.
  • 12 – Zweite Micro-HDMI-Buchse zum Anschluss eines zweiten Bildschirms.
  • 13 – USB-C Buchse zur Stromversorgung. Daten können hierüber nicht übertragen werden. Durch einen Designfehler im Raspberry Pi 4 funktioniert die Stromversorgung mit “intelligenten” USB-Stromkabeln die einen Chip zur Identifizierung der angeschlossenen Geräte nicht. In diesem Fall muss ein anderes Kabel ohne Chip verwendet werden. Oder man nutzt ein altes Micro-USB-Kabel mit einem USB-C Adapter. In späteren Versionen des Raspberry Pi 4 soll das Problem behoben werden.
  • 14 – Flachkabelverbinder zum Anschluss des offiziellen Raspberry Pi Touchscreens.
  • 15 – Steckplatz für die Micro-SD Karte auf der das Betriebssystem installiert wird.
  • 16 – Die GPIO-Leiste zum Anschluss und zur Steuerung weiterer Hardware. Beispielsweise einem An-/Ausschalter.
  • 17 – Anschluss für das offizielle Kameramodul.
Anzeige:
Prime Video

2 Kommentare

  1. Hallo,
    der Raspi B4 hat einen neue Video-Core-VI- Grafikeinheit, nicht Video Core IV !!!

    Beste Grüße
    Pofoklempner

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here